Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  61 / 64 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 61 / 64 Next Page
Page Background

GLOSSE

VERRUCKTE ALTE?

Braucht jemand einen Kavalier? Früher waren die Männer

noch echte Gentlemen. Man half der Dame in die Jacke,

zog ihren Stuhl zurück, damit sie sich setzen konnte – und

natürlich hatten echte Männer immer einen Handkuss

parat. Und heute? Kavaliere gibt es zwar noch, aber sie

sind in der Minderzahl.

Und der Seniorenkavalier? Typisch Mann, selbst im Alter

gibt er noch an. Haut ganz schön auf die Pauke, vielleicht

war er im Dschungel-Camp oder hat die Vorzüge reifer

Sexualität studiert. Muss er nicht damit rechnen, ausge-

lacht zu werden?  Oder beginnt an der Bushaltestelle ein

Techtelmechtel zweier einsamer Herzen, sozusagen

„Romeo und Julia im Altenheim“? 

Sie hat extra ihren Lippenstift nachgezogen, er trägt

Krawatte, beide wirken unternehmenslustig. Während

er vermutlich noch mit einem erotischen Spät-Abenteuer

rechnet, stellt sie sich schon darauf ein, ihn zu pflegen.

Kommen beide nur bis zum Beck um die Ecke oder bre-

chen sie auf mit unbekanntem Ziel? 

Jedenfalls sollte man im Alter noch etwas wagen. Muss

nicht gleich eine Gipfelbesteigung sein oder ein Trip durch

die Wüste. Ein Blick über den Tellerrand hinaus, kann

manche Erkenntnis bringen. Vielleicht ein Ausflug in die

Vorstadt! Man muss nicht unbedingt der Meinung von

Schauspielerin Katharina Thalbach sein, die 2019 in Rente

geht und die  über Rollstuhl und Rollator sagt: „Das sind

wunderbare Erfindungen. Alles natürlich mit Aschenbe-

cher und Bordbar. Schön wäre auch ein Gehstock mit

kleinem Messer darin zur Selbstverteidigung!“    

Wie auch immer. Jedenfalls die alten Säcke von heute ver-

kriechen sich nicht mehr in einer stillen Ecke, sondern ris-

kieren noch was. Warum auch nicht? Das Risiko lohnt sich

schon deswegen, weil das Ende des Lebens ohnehin anders

kommt als man denkt. Für alle. Bis dahin gilt John Updikes

Satz und zwar für jedes Alter: „Es ist eine verrückte Sache,

am Leben zu sein.“

Horst Mayer

59