Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  35 / 100 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 35 / 100 Next Page
Page Background

1525

Einführung der Reformation durch den Rat der

Reichsstadt, das Augustinerkloster wird der Stadt

übergeben, Bauernkrieg.

1596

/

97

Hexenprozesse – 25 Frauen werden

verbrannt.

1618-48

Dreißigjähriger Krieg.

1670-96

Melchior Adam Pastorius ist Bürgermeister;

sein Sohn Franz Daniel, geboren 1651 in

Sommerhausen, 1683 Wegbereiter der

ersten deutschen Einwanderer in Nord­

amerika; gründete die Stadt Germantown

(Pennsylvania).

1709

Georg Wilhelm Steller wird in Windsheim geboren;

Arzt und Forschungsreisender in Sibirien und auf

Kamtschatka, 1741 als Begleiter von Vitus Bering

erster Naturforscher in Alaska und auf den Aleuten,

am 12. Nov. 1746 in Tjumen in Sibirien gestorben,

heute der wohl berühmteste Sohn der Stadt.

1713-17

Bau des schlossartigen barocken Rathauses

durch Johann Michael Aspacher und Giovanni

Rigaglia.

1730

Am 3. Dezember Zerstörung des Stadtkerns beim

Stadtbrand.

1731-33

Wiederaufbau des Rathauses und der Kirche

St. Kilian.

1752

Erster Hinweis auf eine Mineralquelle im Windshei-

mer Gebiet.

16. bis 18. Jahrhundert

 Stadtgeschichte  

  33

6.

Jahrhundert

Fränkische Landnahme, Besiedlung-

der Windsheimer Bucht, der Name

Windsheim ist als „Zu dem Heim

des Winid“ zu deuten.

741

Erster urkundlicher Hinweis auf Windsheim

(Uuinidesheim).

822

Schenkung von Uuinidesheim durch Kaiser Ludwig

den Frommen an den Bischof von Würzburg (älte-

ste Urkunde).

1198

/

99

Gründung des würzburgischen Marktortes

Windsheim.

1235

Abtretung Windsheims an den Kaiser durch den

Bischof von Würzburg.

1248

Erstmals als Stadt belegt; wird 1295 Reichsstadt.

1302

Erste urkundliche Erwähnung der (ersten)

Stadtmauer.

1303

Durch Siegelführung wird das Wappen der Stadt

Windsheim, welches diese seit dem 13. Jahrhundert

führt, erstmals belegt. Das Wappen wurde 1818

bestätigt und per Stadtratsbeschluss am

25.02.1965 erneut belegt. In Silber zeigt das Wap-

pen einen golden bewehrten schwarzen Adler mit

dem goldenen Großbuchstaben W auf der Brust.

1393

/

94

Erste Erwähnung eines Schulmeisters der

Lateinschule, später Gymnasium.

1424-33

Erweiterung der Stadtbefestigung.

„Bad Windsheim im Zeitraffer“

Mittelalter