Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  12 / 60 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 12 / 60 Next Page
Page Background

Im Zuge der Gemeindegebietsreform wurden

am 1. Januar 1972 die Gemeinde Reißing (mit

Buchhofen, Gstreifet, Unter- und Oberteuer-

ting) am 1. Juli 1972 die Gemeinde Einmuß

(mit Ober- und Unterschambach, Kleingiers-

dorf und Kleinberghofen) und am 1. Januar

1978 die Gemeinde Mitterfecking (mit Peter­

fecking, Oberfecking und Seilbach) in die Ge-

meinde Saal a.d.Donau eingegliedert. Mit Wir-

kung vom 1. Mai 1978 erfolgte die Bildung

einer Verwaltungsgemeinschaft mit der Nach-

bargemeinde Teugn.

MITTERFECKING, OBERFECKING

UND PETERFECKING

Mitterfecking

– mit ca. 750 Einwohnern der

größte Ortsteil von Saal a.d.Donau – zeichnet

sich durch zwei schön gelegene Siedlungen

(Waldsiedlung, Hochfeldstraße) sowie einen al-

ten Ortskern mit ländlichem Charakter aus. In

den Jahren 1910/11 wurde in der Dorfstraße das

erste Schulhaus erbaut, das in den 1990er Jah-

ren abgerissen und durch ein Feuerwehrhaus

ersetzt wurde. In dem 1965/66 erbauten Schul-

haus (Oberfeckinger Straße) befindet sich nun

die Prälat-Michael-Thaller-Schule, eine För-

derschule der Katholischen Jugendfürsorge Re-

gensburg. In einer vorbildlichen Gemein-

schaftsaktion – angestoßen vom Kapellenver-

ein – entstand Ende des 20. Jahrhunderts eine

Kapelle, die 1997 dem Heiligen St. Wolfgang

geweiht wurde.

Oberfecking

ist geprägt von dörflichem Cha-

rakter und hat noch mehrere Vollerwerbs-

landwirte. Die Kapelle wurde im 19. Jahrhun-

dert erbaut. Ein „Oswald von Eck“, angeblich

der Sohn des Reichskanzlers Leonhard von Eck,

besaß 1569 einen Hof in Oberfecking.

Peterfecking

war eine ehemalige Hofmark und

hatte ein Schloss, von dem nichts mehr exi-

stiert. Aus der Geschichte von Peterfecking ist

bekannt, dass Peter-, Mitter- und Oberfecking

um das 11. Jahrhundert entstanden sind und

einer Nebenlinie der Herren von Affecking ge-

hörten. 1731 kam Peterfecking durch einen Kauf

zum Reichsstift Niedermünster, Regensburg.

Die Barockkirche Peter und Paul wurde 1714

erbaut.

ORTSTEILE: BAUKUNST

TRIFFT LÄNDLICHES FLAIR

Wurde 1714 erbaut:

die Kirche St. Peter

und Paul in Peter-

fecking.

10  

Gemeindeporträt