Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  45 / 88 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 45 / 88 Next Page
Page Background

Nach der Kindergartenzeit können die Mädchen und Buben

auf die Grundschule Karlstadt oder die Grundschule Wiesen-

feld/Karlburg gehen. In Karlstadt gibt es auch alle weiterfüh-

renden Schulzweige wie die Konrad-von-Querfurt-Mittel-

schule, die Johann-Rudolph-Glauber-Realschule und das

Johann-Schöner-Gymnasium (naturwissenschaftlich-techno-

logisch, sprachlich). Darüber hinaus bietet ein Förderzentrum

(Leo-Weismantel-Schule) Hilfen für Schüler/innen mit Förder-

bedarf an. Die Berufsschule Main-Spessart mit den Schulstand-

orten in Lohr und Karlstadt ist ein wichtiger Träger für die

Berufsausbildung in der gesamten Region. Rund 2.300 junge

Gemeinsam fürs Leben lernen

Menschen werden dort in 35 Ausbildungsberufen zu Fach-

kräften für die heimische Wirtschaft ausgebildet.

Kinder mit Entwicklungsverzögerungen (sprachlich oder all-

gemein) sowie Kinder, die aufgrund einer geistigen Behinde-

rung eine intensive heil- und sonderpädagogische sowie the-

rapeutische Förderung brauchen, können die Heilpädagogische

Tagesstätte am Leo-Weismantel-Förderzentrum in Gemünden

am Main besuchen.

Alle Adressen und Ansprechpartner finden Sie im Einleger.

Das Schulhaus in Wiesenfeld.

Kinderbetreuung

Für die Betreuung und frühkindliche Förderung der jüngsten Karlstädter ste-

hen derzeit acht Kindertageseinrichtungen und Kindergärten mit mehr als

750 Plätzen zur Verfügung. Hier werden die jüngsten Karlstädter liebevoll

betreut und in ihrer frühkindlichen Entwicklung gefördert.

Adressen und Ansprechpartner finden Sie im Einleger.

Gesellschaft, Bildung & Soziales |

 43