Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  29 / 56 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 29 / 56 Next Page
Page Background

8

Vor dem Gasthof in

Wüstenstein

geht es mit der Markierung

schräg rechts abwärts. Der Weg führt uns, an der Kirche

und am Wüstensteiner Schloss vorbei, in den unteren Ortsteil. An

der Straße angekommen überqueren wir die Aufseß. Noch ein

kleines Stück die Straße entlang bis zur Zimmerei Steeger. Hier

biegen wir rechts in das

Aufseßtal

ein.

Wir folgen dem romantischen Tal bis zu einer kleinen Brücke

(Hinweisschild Gasthaus Steinbrecher). Hier überqueren wir wie­

derum die Aufseß um über eine Wiese in den Wald zu gelangen.

Am Waldrand finden wir einen herrlichen Felsen in Form eines

Hundekopfes. Durch den Nadelwald mit schönem grün-be­

moostem Waldboden steigen wir nach

Voigendorf

auf die

Hochfläche. Nach Pferdekoppeln zweigt ein Forstweg nach rechts

ab (Beschilderung Wüstenstein/Gößmannsberg) zur Fortführung

der Rundwanderung folgen wir diesem Wegweiser, zur Einkehr

gehen wir bis zur Teerstraße und nach links in den Ort zum Gast­

haus Steinbrecher.

Der Rückweg ist durchwegs mit Wegweisern bestückt und führt

auf Forst- und Waldwegen auf der Hochebene zurück nach

Wüstenstein.

Durchs Aufse

ß

tal nach Voigendorf

Ausgangspunkt:

Gasthof Schoberth, Wüstenstein

Steigung:

121 m

Sehenswürdigkeiten:

Martinskirche zu Wüstenstein,

Aufseßtal

Einkehrmöglichkeiten:

Wüstenstein, Voigendorf

Wüstenstein – Aufseßtal – Voigendorf

Weglänge

ca.

6,5

km

27