Informationsbroschüre Stadt Roth - page 11

Die Lage macht‘s
Das Fränkische Seenland:
Freizeit-Spaß und Wasser-Verteiler
Heute sind sie ein beliebtes Freizeit-Ziel, wo
man die Seele baumeln lassen kann, sporteln,
entspannen und feiern kann. Angelegt worden
sind die
sieben Fränkischen Seen
aber aus ei-
nem ganz anderen Zweck: Man wollte verhin-
dern, dass der Region in trockenen Zeiten das
Wasser ausgeht. Denn es ist nun mal so, dass
das nördliche Bayern eher wasserarm ist und der
Süden – vor allem dank der Alpen – viel Wasser
hat. Beendet wurde das 1970 beschlossene Bau-
projekt im Jahr 2000. Nun werden jährlich rund
150 Millionen Kubikmeter Wasser aus der Donau
und der Altmühl durch die Seen nach Franken
geleitet. Das Fränkische Seenland besteht zu-
sammen aus fast
20 Quadratkilometern
(km²)
Wasser
: der Rothsee (2,2 km²), der Große Brom-
bachsee (8,7 km²), der Kleine Brombachsee (2,5
km²), der Altmühlsee (4,5 km²), der Igelsbach-
see (0,9 km²), der Hahnenkammsee (0,23 km²)
und der Dennenloher See (0,22 km²).
Burgenstraße:
Romantik von Mannheim bis Prag
Wer sie auf ganzer Strecke mit all ihren trut-
zigen Burgen, luxuriösen Schlössern und char-
manten Städten erkunden will, muss einen Rei-
seweg von fast
1000 Kilometern
einplanen:
die Burgenstraße, eine der
traditionsreichsten
Ferienstraßen Deutschlands
, führt von Mann-
heim bis Prag, über Heidelberg, Heilbronn,
Roth, Nürnberg und Bamberg.
In Roth wartet auf die Burgenfans das
Schloss
Ratibor
, das von 1535-1538 als repräsentatives
Jagdschloss im Stil der Frührenaissance von den
Markgrafen von Brandenburg-Ansbach gebaut
worden ist. Später dann kamen noch Elemen-
te der deutschen und italienischen Spätrenais-
sance dazu. Heute befindet sich im Schloss das
sehenswerte Stadtmuseum, die Stadtbücherei
und die Tourist-Information.
9
6
7
8 9
1...,2,3,4,5,6,7,8,9,10 12,13,14,15,16,17,18,19,20,21,...136